floorball-quedlinburg.de

Alles rund um Floorball in Quedlinburg

Juli 8, 2015
nach Heike
Keine Kommentare

Erholsame Ferien

Geschafft! Anstrengende Schulwochen, harte Trainingstage und sportliche Erfolge in der Saison 2014/15  liegen hinter euch. Wir wünschen allen Kindern und Jugendlichen der Abteilung Floorball gute Erholung und erlebnisreiche Ferientage.

Juli 8, 2015
nach Heike
Keine Kommentare

Floorball-Liebe rostet nicht

 

Die Quedlinburger Bodelandhalle wurde am  Samstag, 06.06.15 zum historischen Treffpunkt von knapp 30 Floorball-Begeisterten. Darunter waren viele der Deutschen Jugendmeister von 2004 sowie derzeitige Jugendspieler der TSG GutsMuths. Ein gemeinsames Training bot Gelegenheit, sich einerseits teilweise nach einigen Jahren erstmals wieder mit Schläger und Ball vertraut zu machen, sowie sich andererseits auf das anstehende Freundschaftsspiel gegen die Regionalligamannschaft Wernigerodes vorzubereiten.

Was die teils außer Form geratenen Beine vermissen ließen wurde mit überraschend schnell wiederentdeckter Spielfreude wettgemacht. Den Zuschauern bot sich ein ansehnlicher Spielverlauf mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten. Neben einem 6:4 Sieg im freundschaftlichen Vergleich gewannen die Quedlinburger vor allem die Erkenntnis, dass die Liebe zum Floorball in der gemeinsamen Heimat nach all den Jahren nicht vergangen ist.

Schenkt man dem begeisternden Erfolg der Veranstaltung Glauben, haben alle Beteiligten Grund zur Annahme, dass dieser erstmalige Zusammenzug lediglich die Generalprobe für zukünftige Veranstaltungen dieses Formats war.

“Ob wir heute eine jährliche Tradition begründet haben, wird sich erst noch zeigen. Es wird nicht einfacher, terminlich alle unter einen Hut zu bekommen. Ich hoffe, dass es nicht so lange dauert, aber spätestens in 4 Jahren sollten wir es wieder schaffen, um gemeinsam das 20-jährige Bestehen der Abteilung Floorball in der TSG GutsMuths zu feiern” verspricht Christoph Wiederhold (Mitinitiator des Ehemaligentreffens) einen gebührenden Rahmen zum Jubiläum.

Ein abschließendes Dankeschön gilt unserem Partnerverein Red Devils Wernigerode, die trotz Trainingspause und dünner Personaldecke, dazu beigetragen haben, dass das Freundschaftsspiel zum Höhepunkt des Tages wurde.Alte Herren 1 Alte Herren 2

Juni 24, 2015
nach Heike
Keine Kommentare

Kreis-, Kinder- und Jugendolympiade des Landkreises Harz

Eröffnung

Eröffnung

Überraschung beim Floorballturnier der 5. und 6. Klasse

In vier Altersklassen (1./2. Klasse, 3./4. Klasse, 5./6. Klasse und 7./8. Klasse) wurde um die Medaillen bei der KKJO des Landkreises Harz im Floorball gespielt.

Im Wettbewerb der Jüngsten sicherte sich die Marktgrundschule Quedlinburg durch einen Sieg über die Grundschüler aus Harzgerode die Goldmedaille.

Das Duell der 3./4. Klasse gewann die Neustädter Grundschule gegen die Marktgrundschule Quedlinburg.

Spannender, da mit fünf Teams im Wettbewerb, ging es beim Turnier der 5. und 6. Klasse zu. Im Modus Jeder gegen Jeden musste jede Mannschaft vier Mal antreten. Mit vier Mannschaften starteten die GutsMuths-Schüler ins Turnier und zeigten damit auch in der Breite, dass sie von einer Schule mit dem Sportprofil „Floorball“ kommen. Alle Schüler spielen regelmäßig im Ganztagsprojekt bzw. in den Vereinsmannschaften der TSG GutsMuths Quedlinburg. Der Herausforderung stellte sich leider nur eine Mannschaft von Concordia Harzgerode.

In hochemotionalen, kämpferischen aber immer fairen Spielen setzte sich das jüngste Team der GutsMuthser am Ende knapp durch. Härtester Konkurrent um Gold war dabei die Mannschaft aus Harzgerode. Im direkten Duell dieser beiden Mannschaften setzten sich die Quedlinburger knapp mit 1:0 durch. Da sie auch alle anderen Spiele für sich entscheiden konnten war ihnen der Turniersieg nicht mehr zu nehmen. Mit nur einer Niederlage belegten die Harzgeröder den Silberrang vor den Sechstklässlern des GutsMuths Gymnasiums, die sich über Bronze freuten.

Im Turnier der ältesten Schüler ging die Sekundarschule Harzgerode mit zwei Mannschaften an den Start. Auch hier hieß der Gegner GutsMuths. Diese setzten sich mit klaren Siegen gegen die Harzgeröder durch, die am Ende den Silber- und Bronzerang unter sich ausmachten.

Ergebnisse:

1./2. Klasse :   Gold: Marktgrundschule     Silber: Grundschule Harzgerode

3./4. Klasse   :   Gold: Neustädter Grundschule   Silber: Neustädter Grundschule

5./6. Klasse:     Gold:       GutsMuths Gymnasium 1 (5. Klasse)

Silber:     SV Concordia Harzgerode

Bronze:   GutsMuths Gymnasium 4 (6. Klasse)

4. Platz: GutsMuths Gymnasium 3 (6. Klasse)

5. Platz: GutsMuths Gymnasium 2 (5. Klasse)

7./8. Klasse:     Gold:       GutsMuths Gymnasium

Silber:     Sekundarschule Harzgerode 1

Bronze:   Sekundarschule Harzgerode 2

Gold für die GutsMuthser der 7. Klasse

Gold für die GutsMuthser der 7. Klasse

GS Harzgerode freut sich über Silber

GS Harzgerode freut sich über Silber

Sekundarschule Harzgerode mit Silber

 

Juni 24, 2015
nach Heike
Keine Kommentare

Neustädter Grundschule aus Quedlinburg sichert sich den Grundschulcup

IMG-20150619-WA0003

Über den 3. Platz freuen sich die Marktgrundschüler.

Insgesamt vier Mannschaften starteten beim diesjährigen Grundschulcup. Der Titelverteidiger, die Marktgrundschule, war mit zwei Teams dabei, die Neustädter Grundschule und ein Team der Grundschule aus Harzgerode komplettierten das Turnier.

Im Modus jeder gegen jeden zeigten die jungen Floorballer, was sie im Unterricht und der Schul-AG gelernt hatten. Die Harzgeröder, zum ersten Mal dabei, mussten mit ihren Spieler der 1. und 2. Klasse diesmal noch Lehrgeld bezahlen und unterlagen allen anderen Mannschaften. Gegen die Erst-und Zweitklässler von der Marktgrundschule verlor man knapp mit 0:2, womit sich die Quedlinburger den 3. Platz sicherten. Das mit Spannung erwartete Match zwischen den Dritt-und Viertklässlern der Marktgrundschule und der Neustädter Grundschule entschieden diesmal die Neustädter mit 2:0 für sich und sicherten sich damit zum ersten Mal den Sieg im Grundschulcup. Sichtlich stolz wurde der Pokal zur Siegerehrung entgegen genommen und in die Höhe gereckt.

Juni 10, 2015
nach Heike
Keine Kommentare

Vereinssportfest 2015

Liebe GutsMuthserinnen und GutsMuthser,

 

wie durch den Sportjahreskalender 2015 bekannt, führen wir am Samstag, 27.06.2015  unser Vereinssportfest durch. Es ist Gelegenheit, nach den zum Teil aufopfernden ersten Monaten 2015 mit Punktspielen, Play-offs, Turnieren, Waldlauf  mal abzuschalten, bei Kaffee, Kuchen und netten Gesprächen Sportfreunde besser kennenzulernen und „nebenbei“ ein bisschen Spaß bei unseren tollen Spielen für Jedermann zu haben.

Wie immer suchen wir ein Team aus etwa 8 Teilnehmern. Unser Vorschlag dazu sind z.B. vier Kinder oder Jugendliche, zwei Elternteile oder erwachsene Mitglieder und zwei Übungsleiter. Aber auch alle Einzelpersonen kommen unter!

Im Namen des Vorstandes lade ich euch herzlich am Samstag, 27.06.2015, auf den Sportplatz Moorberg ein. Gegen 14:30 Uhr beginnen wir mit einem Kaffeetrinken und starten um 16 Uhr mit den Wettbewerben. Gegen 17:30 Uhr findet die Siegerehrung aller Teilnehmer statt. Bei gutem Wetter und entsprechender Resonanz könnte daraus noch eine After-Games-Party werden.

Und noch ein paar Bitten:

Wer hat noch super Ideen für ausgefallene aber machbare Spiele/Aufgaben?

Wer erklärt sich bereit, Helfer zu sein?

Wer kann einen Kuchen backen oder kennt jemanden, der einen Kuchen mitbringt?

 

Freundlichste GutsMuths-Grüße

Konrad Sutor     und   Susanne Hoppe

1.Vorsitzender                Sportwartin

 

Mai 25, 2015
nach Heike
Keine Kommentare

Scapegoats „Alte Herren“

TSG Quedlinburg - Deutscher U19 Meister

U 19 Meisterteam von 2003/04 trifft sich erstmals wieder

 

11 Jahre nach dem ersten und bislang einzigen Meistertitel in der Quedlinburger Floorballgeschichte zieht es die Männer und Frauen von damals erstmals gemeinsam zurück in ihre alte Spielstätte, der Quedlinburger Bodelandhalle.

Während damals nur einzelne mit dem Auto den Weg zum Training oder Heimspiel antreten mussten, wird wohl am 6. Juni 2015 kaum jemand mit dem Fahrrad anreisen.

‘Die Chancen stehen gut, dass wir trotz der teilweise sehr weiten Anfahrtswege beinahe das gesamte Team von damals zusammenbekommen. Mit unserem ehemaligen Austauschschüler Niku Hooli kündigt sich sogar Besuch aus Helsinki an.’ freut sich Christoph Wiederhold (Kapitän & Spielertrainer von damals) auf das Wiedersehen.

 

Neben einer lockeren Trainingseinheit für alle Interessierte(13:30-16:00) treffen unsere ‘Alte Herren’ in einem Freundschaftsspiel(16:30-18 Uhr) auf das Regionalligateam unseres Partnervereins Red Devils Wernigerode.

 

Wir freuen uns alte Bekannte sowie neue Floorball-Begeisterte aus Quedlinburg und Umgebung (wieder)zu sehen und entweder auf dem Spielfeld oder bei Kaffee und Kuchen hinter der Bande ins Gespräch zu kommen.

 

Ablauf:

13:30 – 16:30 freies Training

16:30 3 x 20 min Freundschaftsspiel gegen Red Devils Wernigerode II

Mai 24, 2015
nach Heike
Keine Kommentare

Ehemalige GutsMuthser beenden erfolgreiche Saison 14/15

 

 

16566799878_c7475a9c49_o

Sara bei der Siegerehrung im Pokalfinale

11013402_994393570579427_3899920444289301224_n

Niels (rechts neben der Nr. 12 im weißen Shirt) mit der Bronzemedaille

Sara Patzelt

Sara führte ihr Team als Kapitänin des UHC Sparkasse Weißenfels zum Pokalsieg und zur Deutschen Vizemeisterschaft. Außerdem schaffte sie mit der Deutschen Nationalmannschaft die Qualifikation für die WM im Dezember 2015 in Finnland.

 

Niels Hauser

Niels spielt seid mehreren Jahren im Bundesligateam des BAT Berlin. Mit seinem Team gewann er Bronze in der abgelaufenen Saison.

Marius und Jeremy im Meisterschaftsfinale 15

Jeremy (49) und Marius(44) im Meisterschaftsfinale gegen Weißenfels

Jeremy Mertens

Als Kapitän der Red Devils Wernigerode schaffte er mit seinem Team den Einzug in das Pokalfinale und das Finale um die Deutsche Meisterschaft. Vizepokalsieger und Vizemeisterschaft sind tolle Erfolge.

Marius Mildner

Wie Jeremy ist Marius Vizemeister und Vizepokalsieger mit den Red Devils Wernigerode geworden. Außerdem spielte er erfolgreich bei der U 19 WM in Schweden und stand mit seinem Team im B-WM Finale.

Nico Severin

Er ist zweiter Torhüter der Red Devils Wernigerode und ist somit ebenfalls Vizemeister und Vizepokalsieger.

 

Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Erfolgen! Wir GutsMuthser sind stolz auf euch!

 

Mai 16, 2015
nach Heike
Keine Kommentare

Trainingslager Landesauswahl Sachsen-Anhalt

IMG-20150515-WA0002 (2)

Unter der Leitung von Susanne Hoppe (Quedlinburg) und Sara Patzelt (Weißenfels/Quedlinburg) findet das erste Sichtungstrainingslager für die Landesauswahl weiblich in Weißenfels statt. Mit dabei sind von der TSG GutsMuths Quedlinburg: Julia Habenreich, Anouk Wolf, Katja Enners, Fabia Podzun, Antonia Sewerin, Mia Weberling und Theresa Elschner. Von Freitag(15.5.) bis Sonntag(17.5.) stehen verschiedene Tests und Trainingseinheiten auf dem Programm. Aber auch das Rahmenprogramm hält einige Highlights bereit, so z.B. den Besuch des 2. Finalspiels der Herren um die Deutsche Meisterschaft.

Ein besonderer Dank gilt Herrn Habenreich für die Übernahme des Transports der Mädels nach Weißenfels und zurück, mit freundlicher Unterstützung der Werkstätten für Denkmalpflege Quedlinburg, die einen Kleinbus kostenlos zur Verfügung gestellt haben.

Wir wünschen allen Teilnehmerinnen viel Spaß, tolle Erlebnisse und maximale Erfolge.

Mai 11, 2015
nach Heike
Keine Kommentare

Play Offs U 13 Mädchen

20150510_134305

Nach großem Kampf im Halbfinale holen sich die Quedlinburgerinnen den Vizemeistertitel

Leipzig war Gastgeber für die besten vier Teams der Regionalliga Ost, die um die Mitteldeutsche Meisterschaft spielten. Dem Liganeuling von der TSG GutsMuths Quedlinburg gelang nicht nur die Teilnahme am Play-off-Finale, sondern mit einem unerwarteten Halbfinalsieg sogar der Sprung aufs Treppchen als Vizemeister.

Als Vierte der Punktspielrunde (15 Punkte) musste Quedlinburg im ersten Halbfinale gegen den Ersten antreten. Das starke Team aus Weißenfels (33 Punkte) war daher klar favorisiert. In den Ligaspielen hatten die Bodestädterinnen gegen die UHC Girls nichts holen können. „Trotzdem wollten wir die eigenen Stärken im konditionellen Bereich nutzen, um den Weißenfelserinnen das Leben so schwer wie möglich zu machen.“ gab Trainerin Heike Rummel die Marschrichtung vor. „Schließlich hatten wir nichts zu verlieren.“

Mit einer konsequenten „Manndeckung“ gelang es den GutsMuthserinnen zunächst, die schussstarken Mädels vom UHC in Schach zu halten. Mehr noch, im Spiel nach vorn nutzten sie ihre Schnelligkeit, um erste Torchancen zu kreieren. Bereits nach knapp zwei Minuten schlug der Ball zum ersten Mal im Tor der Weißenfelserinnen ein. Jenny Ehrengardt spielte den Ball auf Laura Lindenbein die unwiderstehlich zum Tor zog und gekonnt abschloss. Mit tollen Paraden glänzte Fabia Podzun im Tor der Quedlinburger hinter der gut stehenden Abwehr. Nach zehn Minuten holten die GutsMuthserinnen zum Doppelschlag aus. Ein schneller Auswurf der Torfrau landete bei Katja Enners, die mit einem gekonnten Schuss den Lochball versenkte. Nur zwanzig Sekunden später gelang der gleichen Spielerin auf Zuspiel von Antonia Sewerin der nächste Treffer zum sensationellen Halbzeitstand von 3:0. Nach dem Wechsel gelang Lindenbein im Alleingang ein weiterer Treffer zum 4:0. Statt weiter offensiv zu agieren, spielten die Bodestädterinnen nun auf Ergebnissicherung, was drei Treffer der Weißenfelserinnen innerhalb von zwei Minuten zur Folge hatte. Das Spiel schien zu kippen. Die Quedlinburgerinnen fanden rechtzeitig zu ihrer taktischen Linie zurück, spielten vorn aggressiv und konnten hinten auf ihre Torhüterin zählen. Simea Liemann nutzte eine Unsicherheit der UHC Torhüterin und verschaffte der Mannschaft mit ihrem Treffer zum 5:3 wieder etwas Luft. In den verbleibenden acht Minuten entwickelte sich eine dramatische Partie. Weißenfels schafft fünf Minuten vor Ende des Spiels den Anschlusstreffer, mehr ließen die verbissen kämpfenden Guts-Muthserinnen jedoch nicht zu. Überglücklich lagen sie sich nach der Schlusssirene in den Armen. Die Sensation war perfekt, das Finale erreicht und mindestens Silber sicher. “ Eine überragende Mannschaftsleistung war der Schlüssel zum Sieg. Die Mädels haben alles gegeben und immer an sich geglaubt“, resümierte Trainerin Heike Rummel.

Der Finalgegner wurde im zweiten Halbfinale zwischen Wernigerode (2./24 Punkte) und dem Team aus Leipzig(3./23 Punkte) ermittelt. Die Sächsinnen spielten vor heimischem Publikum sehr clever und nutzten ihre Chancen konsequent. Am Ende stand es 5:1 für die Gastgeberinnen. Auch das Finalspiel war eine deutliche Angelegenheit für Leipzig. Physisch stark und technisch sicher erspielten sie sich bereits in der ersten Hälfte eine deutliche 5:0 Führung. Die Quedlinburgerinnen mussten ihrem kraftraubenden Halbfinale zunächst Tribut zollen. Nach dem Wechsel erzielte Enners durch eine gute Einzelleistung in der ersten Minute der zweiten Halbzeit das 1:5. Doch zwei weitere Tore der Leipzigerinnen zerstörten jegliche aufkeimende Hoffnung. Theresa Elschner verkürzte nach perfektem Zusammenspiel mit Liemann auf 2:7, bevor die Sächsinnen den Schlusspunkt setzten. Mit 8:2 holten sie sich verdient die Meisterschaft. Die Enttäuschung der GutsMuthserinnen währte nur kurz und wich schnell der Freude über den Vizemeistertitel.

„Wir haben mehr erreicht, als wir am Anfang der Saison zu träumen gewagt hätten. Ich bin Megastolz auf mein Team. Unser Dank gilt den Eltern und denen, die das Team im Training unterstützt haben.“ zeigte sich Trainerin Rummel vollauf zufrieden. Im Spiel um Platz 3 sicherten sich die Weißenfelserinnen mit 4:0 über Wernigerode die Bronzemedaille.

Mannschaft: K. Enners (C), F. Potzun, S. Liemann, M. Weberling, T. Elschner, J. Ehrengardt, T. Sperling, L. Lindenbein, L. Biskaborn, A. Sewerin