floorball-quedlinburg.de

Alles rund um Floorball in Quedlinburg

Biber besiegt und Cats gefordert!

| Keine Kommentare

Spielbericht 10. Spieltag in Jena am 15.02.2015

An diesem Spieltag standen zwei Spiele für die Harzerinnen auf dem Programm. Das erste Spiel gegen die Damen der USV Halle Saalebiber konnte souverän mit 15:4 gewonnen werden. Eine knappe Niederlage mit 10:11 musste das Team im zweiten Spiel gegen die Damen des UHC Weißenfels hinnehmen.

USV Halle Saalebiber – SG Floorball Harz 4:15 (1:7|3:8)

Motiviert startete das Team der SG Floorball Harz in das erste Spiel des Tages. Doch die Harzerinnen passten sich in der ersten Halbzeit dem Tempo der Damen aus Halle an, was das Spiel sehr verlangsamte. Das erste Tor des Spiels fiel in der 7 Minute durch Marie Suske, die ihren ersten Einsatz für das Damenteam hatte. Nur 50 Sekunden später konnte Laura Sommer die Führung für die SG Floorball Harz ausbauen. In der 8. Spielminute konnten die USV Halle Saalebiber ihren einzigen Treffer in der ersten Spielhälfte erzielen. Die Damen der SG Floorball Harz antworteten prompt auf den Treffer der Hallenser und bauten durch Laura Sommer und Susanne Hoppe den Vorsprung aus. Mit einer Führung im Rücken spielten die Harzerinnen ein ruhiges und sicheres Spiel, was mit einem weiteren Treffer von Peggy Pfennig nach Vorarbeit von Marie Suske belohnt wurde. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit erzielte Kathleen Kühnel zwei Tore und sorgte für den zwischenzeitlichen Halbzeitstand von 7:1. In der zweiten Halbzeit gelang es dem Team besser ins eigene Spiel zu finden, das Tempo zu erhöhen und somit mehr Druck aufzubauen. Dieses Engagement wurde direkt nach nur 54 Sekunde mit einem Tor von Laura Sommer belohnt. Doch die Hallenserinnen konterten und verkürzten auf 2:8. Die Harzerinnen ließen sich aber nicht beirren und erhöhten durch das Tor von Peggy Pfennig (2:9) ihren Vorsprung. Die nachfolgenden Minuten waren ganz in der Hand der Harzerinnen, die mit sechs weiteren Toren durch Susanne Hoppe (2:10), Laura Sommer (2:11), Riana Mena König (2:12), Marie Suske (2:13, Yvonne Gleitz (2:14) und nochmals Laura Sommer (2:15) ihren Vorsprung deutlich ausbauten. Weit zurückliegend kämpfte Halle bis zum Schluss und konnte zum Ende des Spiels noch zwei Torerfolge feiern, welche aber lediglich Ergebniskosmetik darstellten. Die Damen der SG Floorball Harz gewinnen die Partie verdient mit 15:4.

Foto 15.02.15 19 39 40

UHC Sparkasse Weißenfels – SG Floorball Harz 11:10 (8:6|3:4)

Mit drei Punkten im Gepäck ging es direkt im Anschluss in das zweite Spiel des Tages gegen die Damen des UHC Sparkasse Weißenfels. Etwas aufgeregt startet das Team in das Spiel und kassierte direkt zu Anfang zwei Gegentreffer. In Rückstand liegend gaben die Damen aber alles und schafften in der 7. Minute durch Kathleen Kühnel den Anschlusstreffer (2:1). Die Partie war sehr schnell und die Toren fielen fast im Minutentakt. In der 8. Minute konnten die Damen aus Weißenfels den Vorsprung erneut ausbauen. Doch keine Minute später schafften die Harzerinnen durch das Zusammenspiel von Marie Suske und Susanne Hoppe erneut den Anschluss. Kathleen Kühnel konnte daraufhin in der 10. Minute zum 3:3 ausgleichen. Die Weißenfelserinnen erhöhten den Druck und gingen erneut in Führung. Die Antwort der Harzerinnen kam keine neun Sekunden später abermals durch Kathleen Kühnel, die zum 4:4 ausglich. Durch eine zwei Minuten Strafe wegen unkorrektem Abstand gegen Laura Sommer, mussten die Damen der SG in Unterzahl weiterspielen. Die Gegner konnten das Unterzahlspiel für sich nutzen und erhöhten auf 6:4. Wieder vollzählig machten die Harzerinnen Druck und schafften durch Laura Sommer den Anschlusstreffer zum 6:5. Die Weißenfelserinnen legten aber direkt nach und erhöhten zum 7:5. In der letzten Spielminute schafften die Harzerinnen den Anschluss durch ein klasse Zusammenspiel von Lisa Franze und Susanne Hoppe. Weißenfels traf zwei Sekunde vor Ende der ersten Halbzeit zum vorzeitigen Pausenstand von 8:6. Die Harzerinnen gingen motiviert und kämpferisch in die zweite Hälfte des Spiels. Die zweite Halbzeit begann mit einem hohen Tempo. In der 5. Minute gelang es dem UHC erneute die Führung auf 9:6 auszubauen. Dank einer überragenden Leistung der Torhüterin Julia Habenreich schaffte es die SG Floorball Harz im Spiel zu bleiben und in keinen größeren Rückstand zu geraten. Riana Mena König (9:7) und Kathleen Kühnel (9:8) brachten durch ihre zwei Treffer das Team wieder auf Kurs. Erneut folgte die Antwort in Form eines Tores für den UHC. Doch die Damen der SG schafften es den Ball zu behaupten und den Druck auf Weißenfels zu erhöhen. Kathleen Kühnel schaffte mit ihrem fünften Treffer im Spiel den Rückstand auf 10:9 zu verkleinern. Die Damen des UHC Weißenfels hielten aber dagegen und gingen durch den Treffer von Maudrich erneut mit zwei Toren in Führung. Die Harzerinnen gaben aber nicht auf und mobilisierten nochmals all ihre Kräfte, bis schließlich Susanne Hoppe in der 18. Minute den ersehnten Anschlusstreffer erzielte. Die letzten zwei Minuten des Spiels waren ganz in der Hand der Damen des SG Floorball Harz, die durch clevere Spielweise versuchent durch die Abwehr der Weißenfelserinnen zu kommen. Leider gelang dies nicht und die Harzerinnen mussten sich gegen den UHC Sparkasse Weißenfels knapp mit 11:10 geschlagen geben.

Foto 15.02.15 19 39 57

Kommentar verfassen