floorball-quedlinburg.de

Alles rund um Floorball in Quedlinburg

Landkreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“

| Keine Kommentare

WK III Jungen 2014GutsMuthser müssen sich geschlagen geben

Zum Landkreisfinale in der WK III Jungen trafen sich in Harzgerode sechs Teams aus den Altkreisen Quedlinburg und Wernigerode. Das Team vom GutsMuths-Gymnasium wollte um den Sieg und die Qualifikation zum Regionalfinale mitspielen. Leider verfehlten sie dieses Ziel mit Platz 4 am Ende deutlich.

Gespielt wurde in der Vorrunde in zwei Gruppen mit je drei Mannschaften. In der Gruppe A zeigte sich, dass vor allem die Schüler der Burgbreite zu den Favoriten gehörten. In einem spannenden Match gegen die GutsMuthser gelang ihn ein 3:1 Sieg, der allerdings hart erkämpft war. Das Gerhard Hauptmann-Gymnasium Wernigerode musste in dieser Gruppe gegen beiden Vorrundengegner deutliche Niederlagen einstecken (1:6 und 1:4).

In der B-Gruppe setzten sich die Schüler vom Stadtfeld-Gymnasium deutlich gegen Harzgerode und Ballenstedt durch. Mit einem knappen 4:3 bezwangen die Gastgeber Ballenstedt und erreichten ebenfalls das Halbfinale.

In diesem standen sie der Mannschaft von der Burgbreite gegenüber . Die Wernigeröder wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und siegten mit 7:1.

Das zweite Halbfinale zwischen den GutsMuthsern und dem Stadtfeld-Gymnasium verlief sehr ausgeglichen und buchstäblich in letzter Sekunde gelang den Wernigerödern das viel umjubelte Siegtor zum 3:2.

Damit kam es im Spiel um Platz 3 zum Aufeinandertreffen der Teams aus dem Altkreis Quedlinburg. Leider konnten die Bodestädter nicht mehr an ihre Leistungen aus den ersten Spielen anknüpfen und die Enttäuschung über das verpasste Finale verdrängen. Harzgerode war dagegen hoch motiviert, hatte am Ende beim Penaltyschießen die besseren Nerven und gewann 5:3.

Das Finale gestaltete sich anfangs so wie erwartet. Die Schüler der Burgbreite gingen schnell in Führung, waren sich ihrer Sache aber zu früh sicher. Die Stadtfelder kämpften sich zurück ins Spiel und schafften den Anschluss zum 4:3. Erst in der letzten Minute machten dann aber die Schüler der Burgbreite den Sack zu, gewannen 5:3 und werden den Landkreis Harz beim Regionalfinale vertreten. Dafür wünschen wir dem Team viel Erfolg.

Spannende Spiele auf sehr hohem Niveau, gute Schiedsrichterleistungen und eine super Organisation waren eines Landkreisfinales würdig.

Kommentar verfassen