floorball-quedlinburg.de

Alles rund um Floorball in Quedlinburg

Lochball findet 30 Mal den Weg ins Tor

| Keine Kommentare

Quedlinburg/MZ/KS.Wo stehen die Pokale?„, fragt der zehnjährige Spiridon Fatsios von der Neustädter Grundschule aus Quedlinburg, um sie sich dann mit leuchtenden Augen eine Weile anzuschauen, und meint anschließend, es wäre schön, einen solchen zu gewinnen. In seiner Schul-AG hat er bereits einige Male die gebogenen Stäbe und löchrigen Bälle getestet und ist richtig begeistert. Dass er nun mit seinen Schulkameraden beim 1. Floorball-Cup für Grundschulen dabei sein darf, macht ihn schon glücklich.

Grundschulcup

Weitere fünf Mannschaften der 3./4. Klassen waren der Einladung der Floorballer der TSG GutsMuths gefolgt. In der Süderstadt-Grundschule (SGS) ist das Interesse so groß, dass Sportlehrerin Yvonne Kriseleit gleich drei Mannschaften meldete, zwei kamen von der Neustädter Grundschule (NGS) und ein Team schickte die Markt-Grundschule (MGS) ins Turnier. In der Vorrunde blieben die NGS 1 und die MGS ungeschlagen, wobei es die NGS 2 den Marktschülern beim 0:1 nicht leicht machte. In der Zwischenrunde hatte die SGS 2 die Chance, sich noch für das Finale zu qualifizieren. Aber gegen die MGS fanden sie einfach kein Durchkommen und unterlagen 0:4, bei einer Spielzeit von nur sieben Minuten. „Das ist das Schöne an dieser Sportart, dass auch wenig geübten Spielern schnell Treffer gelingen. Sie ist rasant, relativ leicht erlernbar und fordert die Physis und den Verstand gleichermaßen„, befand Nelly Oswald, Übungsleiterin bei der TSG und Organisatorin dieses Turniers, um gleich darauf einen Kantersieg von 7:0 der NGS 1 gegen SGS 3 zu protokollieren.

Grundschulcup

Im anderen Überkreuzvergleich standen sich die beiden Teams der NGS gegenüber. Wieder unterlag Mannschaft 2 mit nur einem Tor, dieses mal 1:2 gegen Mannschaft 1. Nun kam Spiridon ins Grübeln: „Ob wir trotzdem zwei Pokale gewinnen können?“ Ja, es reichte. Im kleinen Finale gewann NGS 2 gegen SGS 3 mit 3:0.

Die Spannung spürte man regelrecht, die über dem Finale lag. Mit 1:0 ging die MGS in Führung, NGS 1 konnte ausgleichen. Dann eine Situation, ähnlich dem Champions League Viertelfinale in Dortmund. Der Stürmer der MGS läuft auf das Tor zu und schießt, ein Spieler will das Tor verhindern und betritt den Torraum, was im Floorball nicht erlaubt ist. Die Schiedsrichter gaben aber nicht das Tor, sondern Penalty. Glück für NGS 1, dass dieser Schuss nur den Pfosten traf. So gab es zunächst keinen Sieger, Penalty musste her. 3:3 nach je 5 Schüssen. Jetzt der Showdown: Bester Torschütze der NGS 1, Noah Drescher, vergibt, während Pierre Schilling als Gold-Torschütze den Ball zum insgesamt 30. Mal an diesem Nachmittag im Tor unterbringt.

Jubel und Freudentänze beim gesamten Team der MGS, die verdient gewannen und ihren Lehrer, Andreas Rzymek, in die Mitte stellten. Spiridon aber nahm den silbernen Pokal und stellte ihn zum kleinen, bronzenen seiner NGS und war überaus glücklich. Gleich am nächsten Tag sollte es beim Hort-Turnier ein Sieg werden, wenn es nach ihm ginge. Nelly Oswald resümierte: „Wir wollen mit diesem Cup, den wir halbjährlich veranstalten, unser Floorballspiel bekannter machen. Es soll in jeder Grundschule öfter gespielt werden, und wir sind vorbereitet, alle Interessenten, besonders Mädchen, in unser Vereinstraining zu integrieren.

Endstand: 1. Floorball-Cup für Grundschulen

1. Markt-Grundschule
2. Neustädter-Grundschule 1
3. Neustädter-Grundschule 2
4. Süderstadt-Grundschule 2
5. Süderstadt-Grundschule 1
6. Süderstadt-Grundschule 3

Grundschulcup Siegerehrung

Kommentar verfassen